Lean Seminar

Lean Seminar für die oberste Führungsebene

Lean führen: Lean für die oberste Führungsebene

Lean sein bedeutet, den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen und alles das zu eliminieren, was für den Kunden keinen Mehrwert darstellt – und wofür er nicht bereit ist zu zahlen. Es geht also darum, Verschwendungen und Verluste aufzuspüren und zu bekämpfen. Toyota hat vor mehr als 40 Jahren Werkzeuge entwickelt, die auch heute noch ihre Gültigkeit haben, wie man an der Erfolgsgeschichte des Unternehmens sieht.

Allerdings stammen diese Werkzeuge aus einem anderen Kulturkreis und müssen daher außerhalb ihres Ursprungslandes durch ein entsprechendes Veränderungsmanagement begleitet werden. Dieses Tagesseminar vermittelt einerseits Theorie und Entstehen, die hinter den Werkzeugen stehen, aber auch deren praktische Anwendung in unseren Breitengraden durch eine praxisnahe Simulation.

Inhalte:

➭ Was muss eine Führungskraft über LEAN wissen?
➭ Was sind die Aufgaben der obersten Führungsebene bei LEAN?

➭ Theorie: historischer und gesellschaftlicher Hintergrund
➭ Kann LEAN in Deutschland funktionieren?
➭ LEAN Prinzipien
➭ Kundenorientierung
➭ Prozessbetrachtung über den ganzen Wertstrom
➭ Pullprinzip
➭ Flussprinzip
➭ Streben nach Perfektion
➭ Werkzeuge - welches Werkzeug passt zu welchem Prinzip?
➭ Hoshin Kanri/Der Nordstern: Lean führen: Unternehmensziele in LEAN Management eingliedern
➭ 5S Vorbildfunktion und Eigenverantwortlichkeit als Basis von LEAN
➭ Darstellung des Wertstroms: Den ganzen Materialfluss im Blick behalten
➭ Shopfloor Management: Führen durch Sehen

Simulation, durch die die Prinzipien von WSA, 5S, Shopfloor Management, Standardisierung, Lieferantenmanagement veranschaulicht werden.

Teilnehmerkreis: Führungskräfte in der Produktion, Werkleiter, Geschäftsführer